2014 Hamburg

Eingeschlafen? Durchgeschlafen? Ausgeschlafen?: Veränderungen und Herausforderungen für demenzkranke Menschen und Pflegende

Vorträge

  • Wie lange dauert die Nachtruhe? Sind Schlafzeiten im Pflegeheim abhängig von Arbeitszeiten der Pflegenden? (Johannes van Dijk)
  • Ungestörte Nachtruhe im Pflegeheim? Wie können Arbeitszeitmodelle aussehen? (Claus Appasamy und Monique Hillmer)
  • Schlaf und Schlafstörungen bei Menschen mit Demenz – pflegerische Interventionen (Angelika Hass)
  • Ausgeschlafen trotz Schicht- und Nachtdienst? (Heidi Krampitz)
  • Pflegende Angehörige und ihre Probleme mit Schlafstörungen in der Häuslichkeit (Ulrich Mildenberger)
  • Du fändest Ruhe dort – Überlegungen zum Schlaf in Verbindung mit dem Atmosphären-Ansatz in der Musiktherapie mit Menschen mit Demenz (Dr. Jan Sonntag)
  • respectare für Menschen mit und ohne Demenz – Durch respektvolle Berührung in Beziehung sein (Karin Gebhardt)
  • Medikamentöse und nichtmedikamentöse Therapie von
    Schlafstörungen bei Demenzkranken
    (Dr. Annette Richert)

DED-Mitglieder finden das Protokoll der Tagung im Mitgliederbereich unter Downloads. Bitte nutzen Sie dazu das Mitgliederlogin links unten auf der Seite.
Nicht-Mitglieder können eine Kopie des Protokolls gern bei uns bestellen. Bitte nutzen Sie dazu unser Bestellfax.