7. Fachtagung

Untereinander-Miteinander-Füreinander: Voneinander lernen Ι IQM-Demenz - konsequente Milieutherapie Ι Qualitätskontrollen im Heim

Symposium 1: Untereinander - Miteinander - Füreinander: Voneinander lernen

Trotz aller Bemühungen um die Verbesserung der über 14 000 stationären Pflegeeinrichtungen in Deutschland (750 000 Plätze) bleibt stets die Symbolik der Heimübersiedlung: Beginn der letzten Lebensphase / Funktionsverluste / Todesnähe, Abhängigkeit, Anpassungszwänge u.v.m. - Sinnvoll ist ein möglichst offener Umgang damit. Dadurch wächst die Chance, Vorteile zu erkennen: Sicherheit / Zugang zu Therapie / Training, mehr Leben, Begegnungsvielfalt / Anregungen u.v.m.

  • Quellen der Angst vor dem Heim (Dr. Jens Bruder)
  • Auf der Suche nach dem guten Heim für einen demenzkranken Angehörigen (Karl-Heinz Pastoors)
  • Wege zur einer guten Pflegepartnerschaft – Bausteine für eine gute Zusammenarbeit im Pflegeheim (Claus Appasamy)

Symposium 2: IQM Demenz - konsequente Milieutherapie: Alles dreht sich um den Demenzkranken

Wie lassen sich Erfolgsrezepte guter Einrichtungen übertragen und systematisch einführen? Diese Frage stand am Anfang des Bundesmodellprojektes IQM Demenz. Jedes Kriterium für das Qualitäts-, Personal- und Organisationsmanagement stand unter der Frage: Was hilft es dem Menschen mit Demenz? Heute liegen die Erfahrungen vor und es wird deutlich, dass dieses System sogar ein Beispiel ist,wie an aktuelle neurobiologische Erkenntnisse angeknüpft werden kann.

  • Komplexe Probleme brauchen einfache Lösungen - wie "Voneinander lernen" zum System wird: IQM Demenz (Martin Hamborg)
  • Ernährung und Demenz (Nicole von Oesen)
  • Mitarbeiter und Angehörige entwickeln gemeinsam einen Biografiebogen (Eva Bodemann)

Symposium 3: Qualitätskontrollen im Heim: Prüfung auf dem Prüfstand

Voneinander Lernen heißt auch: Was ist wichtig, was hat sich bewährt und was schafft Arbeit, aber kein Wohlbefinden? Was helfen die jährlichen Qualitätskontrollen der Heimaufsichten, MDK, Feuerwehr, Hygiene, Lebensmittelhygiene usw. dem Menschen mit Demenz?

  • Prüfungen im Praxistest - mehr als ein Stresstest für die Heime? (Michael Oehler)
  • MDK Prüfung - Was hat der Demenzkranke davon? (Bernhard Fleer)
  • "Was zu viel ist, ist zu viel“ - Diskussion mit der Ombudsfrau zur Entbürokratisierung in der Pflege (Elisabeth Beikirch)